Dr. med. Hans-Jürgen Peters



Nur Scheinzwänge verhindern unsere Herzenswünsche
Das fehlende Puzzleteil




Spätestens seit dem Welterfolg des Buches „The Secret“ machen immer mehr Menschen die Erfahrung, dass sich kleine Wünsche wie eine freie Parklücke tatsächlich wie von selbst erfüllen, indem man sich ihre Erfüllung einfach vorstellt. Wollen sich die sehnlichsten Herzenswünsche hingegen nicht erfüllen, so wenden sich die Betreffenden rasch wieder enttäuscht von dem „Gesetz der Anziehung“ ab. Ich habe das fehlende Puzzleteil entdeckt, das der Erfüllung unserer tiefsten Herzenswünsche entgegensteht: die Scheinzwänge.

Und ich weiß, wovon ich spreche. So beschreibe ich am Anfang meines soeben erschienenen Buches „Herzenswunsch erfüllt“, wie mein größter Herzenswunsch, als Arzt das Leben meiner unheilbar kranken Frau zu retten, nicht in Erfüllung geht. Sie stirbt.

Doch was folgt, hat mich grundlegend verändert. Kurz nach dem Tod meiner Frau mache ich, völlig überraschend, eine zutiefst spirituelle Erfahrung. Ich fühle mich für kurze Zeit mit allem eins, spüre nie gekannten Frieden, Liebe und Dankbarkeit, und mir wird klar, dass sich damit auf wunderbare Weise mein Herzenswunsch erfüllt hat, mit meiner Frau dauerhaft verbunden zu bleiben.

Nachdem so der Tod für mich seinen Schrecken verloren hat, begreife ich die Bedeutung meiner bereits vor 25 Jahren gemachten Entdeckung der Zwänge als eigenständiger Stressreaktion. Am Beispiel eines Raubüberfalls erläutere ich den genauen Ablauf.

Richtet ein Täter eine Waffe auf sein wehrloses Opfer, dann spürt dieses nur für eine einzige (Schreck-)Sekunde die während der Alarmreaktion auftretende Todesangst. Dann verdrängt es sofort die Angst und Bedrohung, macht „gute Miene zum bösen Spiel“ und erfüllt gegen seinen Willen alle Forderungen des Räubers.

Erst nachdem der Täter mit der Beute entkommen ist, erlebt das Opfer in der nun folgenden Lösungsreaktion seinen körperlichen Zusammenbruch, zittert, fühlt die Todesangst und denkt darüber nach, welchen möglichen Gefahren es entgangen ist.

Solche echten Bedrohungen und echten Zwänge sind, außer in den Medien, für die meisten von uns die Ausnahme. Dennoch geschieht es sehr häufig, dass wir zwanghaft handeln: Obwohl nicht wirklich bedroht, beuten wir uns und andere so lange mit Hilfe „scheinpositiver“ Gefühle aus, bis wir unserer Selbstzerstörung in einer Lebenskrise oder in Form von chronischen körperlichen oder psychischen Krankheitsbildern begegnen.

Die darauf folgenden akuten Körpersymptome und die mit ihnen verbundenen Ängste und Bedrohungsgedanken werden jedoch zumeist nicht als natürliche Lösungsreaktion erkannt und vom Betroffenen daher mit aller Kraft verhindert oder unterbrochen. Stattdessen reagiert er mit Fehlalarm, reißt sich zuerst zusammen und sucht schließlich einen Arzt auf, damit der die Symptome und Ängste in den Griff bekommt. Diese Fehldeutung führt dazu, dass die meisten Menschen dauerhaft in ihren Scheinzwängen gefangen bleiben. Als „Nebenwirkung“ erfahren sie ein Fortschreiten der eigenen Selbstzerstörung.

Nachdem ich in „The Secret“ der Idee des „universellen Schöpfungsgesetzes“ begegnet bin, erkenne ich, dass gemäß des Gedankens „Wir sind selbst die Schöpfer unserer Realität“ die Selbstzerstörung im Scheinzwang zunehmen muss, weil wir unsere Aufmerksamkeit, wenn auch nicht bewusst, auf diese richten.

So bringe ich meine Erkenntnisse folgendermaßen auf den Punkt: „Alles, was ich heute mit scheinpositiven Gefühlen unternehme, um in Zukunft glücklich zu werden, ist ein Scheinzwang. Alles, was in mir eine extreme Angst auslöst, über die ich nachdenken kann, ist eine Lösungsangst.“

Ich richte daraufhin die Aufmerksamkeit auf meine Herzenswünsche. Ich sehne mich aufgrund meiner initialen Erfahrung nach unendlicher Schöpferkraft, umfassender Liebe und vollkommenem Bewusstsein. Es gelingt mir, mich meinen „Scheintodesängsten“ zu stellen und sie zu durchleben, anstatt vor ihnen zu flüchten, was eine Heilung meines Asthmas, meiner Allergien und meiner manisch-depressiven Stimmungsschwankungen nach sich zieht. Und auch mit meinen Patienten mache ich vergleichbare Erfahrungen, wenn sie sich auf diesen Weg einlassen, sich auf ihre Herzenswünsche konzentrieren und ihren Lösungsängsten stellen.

Als ich kurz vor Drucklegung meines Buches von der wissenschaftlichen Bestätigung meines Scheinzwang-Herzenswunsch-Konzeptes erfahre, schwinden auch die letzten Zweifel meines „Medizinerverstandes“: In Untersuchungen wurde das „universelle Bewusstsein“ als Niedrigenergiefeld und das menschliche, zwei bis drei Meter große elektromagnetische Herzenergiefeld als Antenne zu diesem „universal wide web“ identifiziert. Die Stärke des elektrischen Herzenergiefeldes wurde mit hundertfacher, und die des magnetischen sogar mit fünftausendfacher Größe gegenüber dem Hirnenergiefeld gemessen.

Dies ist auch der Grund, warum wir uns, wenn wir im Scheinzwang durch unseren Verstand und unser kleines Hirnenergiefeld zu überleben versuchen, abgetrennt, schwach und hilflos ausgeliefert fühlen. Die Wünsche des Herzens hingegen sind kraft- und machtvoll.

Am Ende meiner Lösungsprozesse ist mir vollkommen bewusst, dass alle Menschen das eine, ewige, bewusste, liebevolle, schöpferische Universum selbst sind, das sich zu uns unbewussten Menschen macht, um die Erfahrung von Selbstzerstörung – über den Verstand und den genialen Mechanismus der Scheinzwänge – und der Selbstentfaltung – über den genialen Mechanismus der Herzenswünsche – zu machen. Denn das bewusste Universum kann zwar augenblicklich erschaffen und zerstören, aber nicht Selbstzerstörung und Selbstentfaltung erfahren.

Mit meinem „Herzenswunsch-Projekt“ folge ich nun meiner Berufung, meine Erkenntnisse mit anderen Menschen zu teilen und Interessierten einen Weg zur Selbstentfaltung zu eröffnen. Ich veranstalte hierzu wöchentlich in meinem Herzenswunsch-Zentrum, nach Absprache auch an anderen Orten, ein kostenloses einstündiges Herzenswunsch Basistraining.

In meinem Herzenswunsch Einzeltraining biete ich die Lösung indivdueller Scheinzwänge, die wir zusammen über kinesiologische Testung herausfinden, und das Erkennen der wahren Herzenswünsche an.

Über die Herzenswunsch Therapie lassen sich auf diesem Weg, ergänzt durch die Bioresonanztherapie die Selbstheilungskräfte aktivieren und Krankheiten heilen.

Aktuelle Infos und alle Basistrainingstermine unter www.herzens-wunsch.com.

- Elke Bergmann - Heilbegleitung - Dr. med. Hans-Jürgen Peters - Karin Huppertz - Der Baumspiegel - Tanja Mühlmeister - die Energie-Bewegerin - Lutz - Esoterik und das Didgeridoo - Der weite Weg nach La Palma - Kulturreich-Ruhr - Streifzug durchs Ruhrgebiet -
  Zurück

Text, Design & Grafik © by Luckysoul (H.Palberg/M.Petig) 2003-2015
Alle Inhalte dieser Website unterliegen dem Urheberrecht!
Das Verwenden von Texten (auch auszugsweise), Bildern und Grafiken
dieser Seite bedarf unserer ausdrücklichen Genehmigung - Email - Impressum