Wolfsauge/Anchusa arvensis

[MI1]Einjährige Halbrosettenpflanze, 20 – 40 cm hoch
Blüten: hellblau bis violett, mit weißer gekrümmter Röhre
Pionierpflanze auf frisch bewegter Erde
Verbreitung: Europa, Westasien

Fördert, unterstützt:
Verluste und Verletzungen zu verarbeiten, Trost und Schutz bei Schicksalsschlägen zu erfahren, die Fähigkeit, Schmerz ausdrücken zu können, Wunden schließen zu können, wieder lebendig werden zu können, loslassen und annehmen zu können

Hilft:
Wenn man sich einer Situation macht- und hilflos ausgeliefert fühlt,
wenn man durch Verlust oder Verletzung tief gekränkt wurde,
wenn man glaubt, ein Opfer gebracht zu haben,
wenn man vorwurfsvoll und klagend mit dem Schicksal hadert,
wenn man einen Verlust als persönliches Versagen empfindet,
wenn man glaubt, keinen Einfluss mehr auf die Geschehnisse im Leben zu haben,
wenn man unter Alpträumen leidet,
wenn eine Wunde sich nicht schließen kann,
wenn man nicht trauern kann.

Thema – Verlust annehmen können
Wolfsauge hilft, wenn Ereignisse, die das bisherige Leben plötzlich entscheidend verändern, nicht akzeptiert werden können.

Im Leben jedes Menschen gibt es viele Ereignisse, die einen Verlust oder eine Verletzung darstellen. Zum Beispiel der Tod eines nahe stehenden Menschen oder Tieres, Operationen, Unfälle, Verlust des Arbeitsplatzes, Geldverluste und auch kleinere Verletzungen sind damit gemeint. Wenn man sich dem machtlos ausgeliefert und überfordert fühlt, sind die Möglichkeiten, darauf angemessen zu reagieren, eingeschränkt. Man verliert ein Stück Lebensqualität und Lebensfreude.

Hinterlassen die Ereignisse das Gefühl, persönlich versagt zu haben, oder empfindet man eine tiefe Kränkung, ohne dies zu verarbeiten, wird das weitere Leben wie eine Last erscheinen. Es fehlt die Kraft, um handelnd dem Leben eine neue Richtung zu geben.

Die Essenz des Wolfsauges hilft, die geschlagenen Wunden schnell zu schließen. Sie ermöglicht, die Verletzungen der Seele zum Beispiel durch Trauer oder Wut auszudrücken.
Gleichzeitig gibt sie Trost und Schutz und erlaubt dadurch, auch die schmerzhaften Gefühle anzunehmen, zu akzeptieren und dadurch zu heilen.

Verlust annehmen können, Schutz, Verletzung

- Beifuß - Beinwell - Bergahorn - Bergflockenblume - Blutweiderich - Braunelle - Eisenhut - Flutender Hahnenfuss - Frauenschuh - Frauenspiegel - Fuchs Kreuzkraut - Graslilie - Heilziest - Herbstzeitlose - Herkulesstaude - Holunder - Jakobs` Greiskraut - Kanadisches Berufskraut - Kriechender Günsel - Lotus - Löwenzahn - Margerite - Moschus-Malve - Mädesüß - Natternkopf - Rohrglanzgras - Rote Lichtnelke - Roter Klee - Salomonssiegel - Schafgarbe - Schlangenknöterich - Schlehe - Schneeglöckchen - Seerose - Sommerflieder - Storchenschnabel - Tabak - Topinambur - Vogelwicke - Walderdbeere - Wasser-Schwertlilie - Weißdorn - Wiesenkerbel - Wiesenlieschgras - Wildes Stiefmütterchen - Wolfsauge - Zaunwinde - Zwiebeltragende Zahnwurz -
  Zurück
Design & Grafik © by Luckysoul (H.Palberg/M.Petig) 2003-2012
Die Texte & Bilder der Blüten stammen von Anne Rensing - Irisflora
Das Verwenden von Inhalten und Bildern dieser Seite
bedarf unserer ausdrücklichen Genehmigung
- setzen Sie sich bei Interesse mit uns in Verbindung!


Ranking-Hits