Schlangenknöterich/Dentaria bulbifera

[MI1]Mehrjährige, 30 – 120 cm hohe Pflanze aus der Familie der Knöterichgewächse.
Blüte: hell- bis dunkelrosa
Verbreitung: Europa, Asien und westliches Nordamerika

Fördert, unterstützt:
Sicherheit im Umgang mit als „schlecht“ empfundenen Gefühlen, tief sitzende schmerzliche Erfahrungen bewusst zu machen, verzeihen zu können, Vertrauen in Heilung und Transformation, Reinigung der Gefühle, Offenheit, Sanftmut, in Frieden kommen


Hilft:
Wenn man sich tief im Innern verletzt und unsicher fühlt, sich dies aber nicht eingestehen will,
wenn man Angst hat, schmerzhafte Erfahrungen noch einmal erleben zu müssen,
wenn man versucht „schwelende Konflikte“ oder wunde Punkte, die einen nicht loslassen, zu verdrängen,
wenn man sich im Herzen getroffen fühlt,
wenn viel unausgesprochene Wut und Angst die Beziehungen vergiftet,
wenn man nachtragend ist,
wenn man sich der Konfrontation mit bestimmten Personen oder Situationen entzieht, darunter aber leidet,
wenn man zu einem bestimmten Thema oder auf bestimmte Menschen unangemessen reagiert.

Thema – Reinigung der Gefühle
Schlangenknöterich hilft schmerz- und leidvolle Gefühle anzunehmen, sie zum Ausdruck zu bringen und verzeihen zu können.

Die „schlechten“ Gefühle vergiften auf Dauer uns selbst und unsere Umgebung besonders dann, wenn sie keinen angemessenen Ausdruck finden. Damit richten sie in Form von immerwährenden Konflikten und wunden Punkten mehr Schaden an, als zum Zeitpunkt ihrer Entstehung.

Wenn man von einem Menschen tief getroffen wurde, ist man nicht immer in der Lage, darauf angemessen zu reagieren. Mancher entwickelt Groll und Abneigung oder den Wunsch nach Rache. Andere möchten nicht mehr daran erinnert werden, wieder andere beschäftigt dies so, dass sie nicht aufhören können darüber nachzudenken. All dies verhindert, dass man den Schmerz dahinter spürt und die Erinnerung, ob bewusst oder verdrängt, lässt das Leiden weiter bestehen.

Die Essenz des Schlangenknöterichs hilft, vergeben und verzeihen zu können.
Nicht eine vorschnelle Vergebung, die auch ein Ausweichen vor aggressiven Gefühlen bedeuten kann, sondern eine echte, tiefe Auseinandersetzung und ein Annehmenkönnen der damit verbundenen Gefühle. Daraus entwickelt sich authentische Sanftmut und innerer Frieden.

Reinigung der Gefühle; Verzeihen, Angst vor leidvollen Gefühlen loslassen

- Beifuß - Beinwell - Bergahorn - Bergflockenblume - Blutweiderich - Braunelle - Eisenhut - Flutender Hahnenfuss - Frauenschuh - Frauenspiegel - Fuchs Kreuzkraut - Graslilie - Heilziest - Herbstzeitlose - Herkulesstaude - Holunder - Jakobs` Greiskraut - Kanadisches Berufskraut - Kriechender Günsel - Lotus - Löwenzahn - Margerite - Moschus-Malve - Mädesüß - Natternkopf - Rohrglanzgras - Rote Lichtnelke - Roter Klee - Salomonssiegel - Schafgarbe - Schlangenknöterich - Schlehe - Schneeglöckchen - Seerose - Sommerflieder - Storchenschnabel - Tabak - Topinambur - Vogelwicke - Walderdbeere - Wasser-Schwertlilie - Weißdorn - Wiesenkerbel - Wiesenlieschgras - Wildes Stiefmütterchen - Wolfsauge - Zaunwinde - Zwiebeltragende Zahnwurz -
  Zurück
Design & Grafik © by Luckysoul (H.Palberg/M.Petig) 2003-2012
Die Texte & Bilder der Blüten stammen von Anne Rensing - Irisflora
Das Verwenden von Inhalten und Bildern dieser Seite
bedarf unserer ausdrücklichen Genehmigung
- setzen Sie sich bei Interesse mit uns in Verbindung!


Ranking-Hits